Wiener haben schlechtes Image unter Autofahrern

Knapp die Hälfte der Niederösterreicher halten Autofahrer mit Wiener Kennzeichen für gefährlich. Lilienfelder und Mistelbacher hingegen gelten als extreme Schleicher.

Setup Timeout Error: Setup took longer than 30 seconds to complete.
 
 “Unberechenbar und eine Gefahr” 

So stimmen 46 Prozent der Befragten der Aussage zu, dass Wiener im Straßenverkehr “unberechenbar und eine Gefahr” seien. Lediglich 24 Prozent der Befragten halten Autofahrer mit Wiener Kennzeichen für sichere “Profi-Fahrer”. Damit haben Wiener den mit Abstand schlechtesten Ruf aller Autofahrer – zumindest aus Sicht der Niederösterreicher.

– (c) BB NOE (BB NOE)

 

Auf Platz zwei folgen die Lenker aus Gänserndorf, die immerhin 22,4 Prozent der Befragten für eine Gefahr halten. Lenker aus Mödling, Schwechat und Tulln sind als „Raser“ verschrien, die stets zu schnell unterwegs sind. Lilienfelder und Mistelbacher rauben anderen Verkehrsteilnehmern mit zu langsamer Fahrweise die Nerven und gelten als extreme „Schleicher“

Profi-Lenker aus der Wachau

Die Autofahrer mit dem besten Ruf kommen laut Umfrage aus der Wachau. „67 Prozent der befragten Niederösterreicher halten Autofahrer aus dem Bezirk Krems-Land (KR) für die sichersten Autofahrer des Bundeslandes. Auf Platz zwei um den ‚Titel’ der Profi-Fahrer folgen die Amstettner Autofahrer mit 65,7 Prozent sowie die Kremser aus dem Stadtgebiet (KS) mit 65,1 Prozent“, fasst Kristin Allwinger vom Institut Akonsult die Ergebnisse zusammen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn