Akonsult zur Wien-Wahl: sattes Plus für die FPÖ, Rot-Grün ist trotzdem möglich

Akonsult (ehemals Oekonsult) hat im Auftrag der Regionalmedien Austria eine Umfrage zur kommenden Wien-Wahl durchgeführt. Die SPÖ kommt derzeit nur auf 35 Prozent, sie könnte aber trotzdem mit den Grünen weiter regieren. Die FPÖ überschreitet die “magische” 30 Prozent-Grenze, und die Neos ziehen laut derzeitigem Stand ins Stadtparlament ein. Das sind die zentralen Ergebnisse der 400 repräsentativ befragten Wienerinnen und Wiener. “Die SPÖ leidet unter dem sehr präsenten Ausländerthema, aber auch die relativ hohe Arbeitslosigkeit und die Furcht vor etwaigem Jobverlust machen der Bürgermeister-Partei zu schaffen”, erklärt Kristin Allwinger, Geschäftsführerin von Akonsult.

Spannend sind auch die weiteren Ergebnisse. So herrscht wenig Interesse an Sachthemen, nur 23 Prozent geben an, sich dafür näher zu interessieren. Kristin Allwinger erwartet daher eine von Emotionen getragene Entscheidung. Interessant dabei ist, dass die WienerInnen auch beispielsweise ein Thema wie die neue Fußgängerzone auf der Mariahilfer Straße bewegt, die zwar mit 37 Prozent ganz klar ihre Fans hat, doch für 40 Prozent sogar ein “Reizwort” darstellt.

Zudem zeigt die Umfrage ein eindeutiges Votum für eine stärkere Rücktritts-Kultur: Wenn ein angekündigtes Wahlziel nicht erreicht wird, dann ist ein Rücktritt fällig, meinen 82 Prozent der Wienerinnen und Wiener.

Die Details zur Umfrage finden Sie unter:

wien-01-innere-stadt_22072015_s021(1)

www.meinbezirk.at/umfrage-wien15

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20150722_OTS0088/akonsult-umfrage-zur-wien-wahl

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn